s1-14
s2-12
s3-4
s4-4

Auf den Spuren von Benedikt XVI

4 Tage: München – Freising – Regensburg –
Altötting – Marktl am Inn

Tag 1:

Anreise + Stadtrundfahrt München
Nach der Ankunft in München beziehen Sie Ihr gebuchtes Hotel. Anschliessend begleitet Sie Ihren örtlichen Guide durch die Hauptstadt Bayerns in den Fußstapfen von Papst Benedikt XVI.. Besichtigen Sie u.a. den Marienplatz, das Herz von München mit seiner Mariensäule. Hier verabschiedete sich Kardinal Ratzinger im Februar 1982 von seinem Erzbistum, bevor er nach Rom ging, um dort an der Seite des Papstes das Amt des Präfekten der Glaubenskongregation auszuüben. Weiter besichtigen Sie das Wahrzeichen der Stadt, die Frauenkirche, die seit 1821 die größte Kirche Bayerns und Kathedralkirche der Erzbischöfe von München und Freising ist; die Bürgersaalkirche, den Gebets- und Versammlungssaal der Marianischen Männerkongregation; den Erzbischofshof, wo Kardinal Ratzinger in seiner Zeit als Erzbischof von München und Freising lebte und arbeitete(1977 bis 1982); das neue Rathaus, Sitz des Stadtrates und Oberbürgermeisters; den traditionsreichen Viktualienmarkt sowie das Isartor, Münchens Stadtmauer. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 2:
München – Freising – Regensburg (ca. 150 km)
Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf den Weg nach Regensburg. Zunächst halten Sie kurz in Freising, dem Studienort von Papst Benedikt XVI..Hier engagierte er sich als Priesteramtskandidat und wirkte als Professor und Erzbischof in vielfältiger Weise für Freising mit. In Regensburg erwartet Sie ein Stadtrundgang inkl. Dombesichtigung. Sie besuchen die Stätten, die für den Universitätsprofessor und späteren Kardinal Josef Ratzinger in seinen Regensburger Jahren und der Zeit danach eine wichtige Rolle gespielt haben. Persönlich verbunden ist Papst Benedikt XVI. mit Regensburg schon seit über 40 Jahren, steht doch im nahegelegenen Pentling sein Privathaus. Außerdem war sein Bruder hier Domkapellmeister der Regensburger Domspatzen, die zu dem traditionsreichen Domchor der Bischofs- und Hauptkirche des Bistums Regensburg, dem Regensburger Dom, gehören. Papst Benedikt XVI. hielt hier im September 2006 ein ökumenisches Abendlob ab. Am Nachmittag Rückfahrt nach München.

Tag 3:
München – Altötting – Marktl am Inn (ca. 120 km)
Nach dem Frühstück geht Ihre Reise weiter auf den Spuren von Papst Benedikt XVI.. Sie besuchen und besichtigen heute die Orte Altötting und Marktl am Inn. Der Wallfahrtsort Altötting zählt jährlich über 1 Million Pilger. Papst Benedikt XVI. nennt ihn „Das Herz Bayerns und eines der Herzen Europas“. Seit mehr als 1250 Jahren ist die Stadt geistliches Zentrum Bayerns und seit mehr als 500 Jahren bedeutendster Marienwallfahrtsort Deutschlands. Altötting liegt zentral in Oberbayern, ca. 100 km östlich von München. Am 11. September 2006 feierte hier Papst Benedikt XVI. mit tausenden Gläubigen eine Heilige Messe auf dem Kapellplatz. Im Anschluss fahren Sie weiter in den Geburtsort von Papst Benedikt XVI., nach Marktl am Inn. Hier wurde am 13. Juli 1997 Joseph Kardinal Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI. anlässlich seines 70. Geburtstages zum Ehrenbürger der Gemeinde Marktl am Inn ernannt. Am Nordende des Marktplatzes steht sein Geburtshaus mit Gedenktafel. Hier wurde am 16. April 1927 Joseph Ratzinger als drittes Kind der Eheleute Josef und Maria Ratzinger geboren. Im benachbarten Heimatmuseum mit seinen sehenswerten volkskundlichen Sammlungen befindet sich der alte Taufstein aus der 1857 wieder errichteten Pfarrkirche St. Oswald. Am Nachmittag Rückfahrt nach München in Ihr gebuchtes Hotel.

Tag 4:
Heimreise
Im Anschluss an das ausgiebige Frühstücksbuffet heißt es Abschied nehmen von der Heimat Papst Benedikt XVI. Mit zahlreichen Eindrücken und Erinnerungen reisen Sie zurück nach Hause.


Gerne bieten wir Ihnen auf Wunsch die passenden Transferleistungen an (Bus / Minibus / Limousine/ Driver-Guide / Bahn / Mietwagen).

Bitte beachten Sie, dass unsere Programme Reisebeispiele darstellen. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage ein speziell auf Ihre Wünsche und Interessen zugeschnittenes Angebot zu. Wir freuen uns über Ihre individuelle Anfrage.

Zu Zeiten großer Veranstaltungen, Messen oder Konferenzen kann eventuell eine Unterbringung in einem Hotel am Stadtrand erfolgen. Das Ausflugs- und Besichtigungsprogramm wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Bitte beachten Sie, dass das Programm eventuell aufgrund der Öffnungszeiten inkludierter Sehenswürdigkeiten angepasst werden muss.